„Tot gesprochen ist auch gestorben“

In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung wurde die Einleitung des Widmungsverfahren mehrheitlich beschlossen.

Dies war ein großer und bedeutsamer Schritt für die Zukunft von Radstadt. Bedauerlicherweise haben wir erfahren, dass in der kommenden Zeit drei Betriebe in Radstadt schließen werden. Wollen wir diesen Trend fortsetzen?

Nein!

Wir stehen deshalb zu diesem Projekt und möchten Radstadt weiterentwickeln und auch die Zukunft der IT in Radstadt mittragen. Die Zukunftsvision von Has-to-be gefällt uns und ist für uns unterstützungswert. Verhindern ist nicht unsere Art. Denn tot gesprochen ist auch gestorben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere


*